August 2016 – Der Geschäftsführer des Brasilianischen Golfverbandes / CBG Marcio Galvâo bestätigt dem Amerikanischen Golfjournalisten Alan Shipnuck die Green Fee Preise des Olympia Golfplatzes. Der Platz wird ab 01.0ktober 2016 für die Öffentlichkeit geöffnet sein. Brasilianer werden pro Golfrunde R$ 250 (ca. US$ 75,00) und Ausländer an Wochentagen R$ 500 (ca. US$150) und an Wochenenden, sowie Feiertagen R$ 725 (ca US$ 225) bezahlen.

Der Olympia Golfplatz in Barra, nahe des Olympischen Dorfes wird der erste öffentliche Golfplatz Brasiliens sein. Gemäß der Stadt Rio de Janeiro und dem Grundbesitzer Pasquale Mauro, wird der Olympiaplatz mindestens 10 Jahre der Öffentlichkeit zu Verfügung stehen. Nach der Olympiade wurde der Platz vom Internationalen Golfverband / IGF wieder an die Besitzer zurückgegeben. Für die die Administration des zukünftigen Spielbetriebes wird der Brasilianische Golfverband / CBG verantwortlich sein.

Turniere vor Freigabe der Öffentlichkeit 

Bevor der Olympia Golfplatz für die Öffentlichkeit frei gegeben wird, gibt es noch einige grössere nationale und internationale Turniere. Eine Woche vor der Eröffnung werden vom 22.- 25. September die Brasilen Open stattfinden. Dies ist  eine Veranstaltung der PGA Tour Lateinamerika. Darauf folgend  sind vom 21. – 23.Oktober die Rio Open, ein Amateur Turnier des Bundesstaates Rio de Janeiro geplant. Ob die Brasil Campions, ein Turnier der Web.com-Tour im April 2017 durchgeführt werden, ist noch nicht entschieden. Bis Ende September wird der Brasilianische Golfverband (CBG) auch eine spezielle Internetseite für Startzeit-Reservationen lancieren.

Finanzierung des öffentlichen Spielbetriebes

Gemäß Galvâo gibt es auch Pläne ein Restaurant zu eröffnen um damit auch zusätzlich Einnahmen für die Finanzierujg des öffentlichen Spielbetriebes zu bekommen. Aber auch private Investoren und lokale Partner werden notwendig sein. Nur so kann der hohe Qualitätsstandard wie bei der Olympiade gehalten werden. Auch der Braslilianische Golfverband (CBG) braucht Hilfe um die geplante Golfakademie für die breite Bevölkerung und den Golf Pros sicherstellen zu können. Nachdem die öffentliche Polizei nur während der Olympiade permanent für die Sicherheit abgestellt war, muss nun der gesamte Golfplatz mit privaten Geldern gesichert werden.

Soziale Eingliederung

Unter Anderem wird eine Hauptaufgabe zur Eingliederung der sozial ärmeren Bevölkerung sein, Caddie-Programme zu entwickeln. Mit speziellen Kursen soll den Bewohnern von den naheliegenden Favelas der Golfsport näher gebracht werden. Anschließend besteht eine gute Chance einen fixen Arbeitsplatz am Olympia Golfplatz zu bekommen. Zur Erhaltung der natürlichen Fauna wird versucht lokale Universitäten und spezialisierte Agronomen als Partner zu gewinnen. Ziel der CBG ist es auch, die European Tour oder sogar die World Golf Championships nach Rio de Janeiro zu bringen.

Übersetzt aus Portal Brasileiro de Golfe / 26.08.2016