News von teamtoursbrasil

  

FacebookTwitterGoogle BookmarksLinkedinRSS Feed

 

Kindern eine Kindheit - auch in Brasilien

 

 

Proud member of:

 

Member of IAGTO

 

 

Brazil Golf Tourism

 

 

Brasil Turismo

 




Golfweek / 08.06.2010   Originaltext

zusammenfassend Übersetzt von Klaus Kaiser

 


 

Annika Sorenstam, Foto von Tracy Wilcox

 

 

Jack und Annika möchten Olympischen Golfplatz bauen


Dublin, Ohio –Als globale Golfbotschafter würden Jack Nicklaus und Annika Sorenstam gerne den Golfplatz für Olympia 2016 in Brasilien bauen.

 

Nicklaus sagte, dass er und Sorenstam einen Brief an die Internationale Golf Föderation geschrieben haben, in dem sie sich um die Planung des ersten Olympischen Golfplatzes seit 1904 bewerben. „Ich denke das ist eine sehr funktionelle Partnerschaft und hoffe dass wir an dem Projekt arbeiten können“, sagte Nicklaus. An Anfragen von Golfarchitekten gibt es keinen Mangel. Schon einige Dutzend Golfplatzdesigner haben die letzten Monate angefragt, berichtet Henrique Lavie Kommissar der Tour de las Americas.

 

„Es gibt keinen öffentlichen Golfplatz in Brasilien“ sagt Nicklaus und bestätigt Lavie der dringend Bedarf an öffentlichen Zugang zum Golfsport auch nach den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro sieht.

 

Nicklaus sagt, dass er bereits einen passenden Standort gefunden hat. Wenn sie gewählt werden, wird er mit Sorenstam jedes einzelne Loch strategisch beurteilen. Nicklaus mit Sicht von den Männer- und Sorenstam von den Damen-Championship-Abschlägen. „Ich wäre überrascht, wenn sie uns nicht auswählen würden, bin aber sicher dass es auch andere Interessierte gibt.“

 

Nicklaus Design hat bisher 341 Golfplätze in 34 verschiedenen Ländern fertiggestellt, wobei Nicklaus davon bei 271 bei den Entwürfen selbst beteiligt war. „Bis zu den Olympischen Spielen sind es nur noch 6 Jahre und die IGTF müsste ziemlich schnell einen Architekten-Entscheid treffen,“ meint Nicklaus.

 

Gemäss David Fay, Repräsentant der USGA, muss zuerst ein weitere Geschäftsführer für die IGF gefunden werden, welcher von Olympischen Komitee akzeptiert wird. Dieser Entscheid sollte bis zum Jahresende abgeschlossen sein.

 

Ty Votaw, Vizepräsident der PGA-Tour und zuständig für Kommunikation und internationale Events, will auch noch andere Möglichkeiten prüfen. Für ihn ist es immer noch möglich auch eine bestehende Anlage für die Olympischen Spiele entsprechend umzubauen und zu nützen.

 

Wenn ein neuer Golfplatz gebaut wird, würde der Entscheid beim Internationale Golfverband (IGF) liegen und die Kosten müsste das Nationalale Olympische Komitee in Rio de Janeiro, gleich wie bei einem Stadion-Neubau, übernehmen.

 

Fay bestätigt, dass alle IGF-Mitglieder den Brief von Jack Nicklaus erhalten haben. „Es ist ein sehr spezieller Brief wenn er von 2 Mitgliedern der Hall of Fame unterzeichnet ist und er bekommt auch die entsprechende Aufmerksamkeit. Doch der Entscheid wird einen vordefinierten Prozess durchlaufen. Manchmal kommt das Gefühl, die Amerikaner denken dieser Entscheidungsweg ist nicht notwendig, doch wir respektieren die Tatsache, dass Golf ein Internationales Spiel ist.

 

Englischer Originaltext von Doug Ferguson, Associated Press

 

 

Bemerkung Klaus Kaiser:

Bereits im Januar 2010 hat Jack Nicklaus persönlich für Nicklaus Design einen Exklusiv-Vertrag mit der brasilianischen Firma Eaglesports in Brasilien abgeschlossen. Siehe Bericht „Nicklaus Design jetzt auch in Brasilien

 

 

[ zurück zur vorherigen Seite ]

© 2013 TeamTours - Travelling in Brasilien | Joomla Template by vonfio.de | Impressum | AGB's