News von teamtoursbrasil

  

FacebookTwitterGoogle BookmarksLinkedinRSS Feed

 

Kindern eine Kindheit - auch in Brasilien

 

 

Proud member of:

 

Member of IAGTO

 

 

Brazil Golf Tourism

 

 

Brasil Turismo

 




Brasiliens traditionelles Erholungs- und Urlaubsgebiet

 

Der Südosten ist das Tor zu Brasilien - und setzt sich aus folgenden Bundesstaaten zusammen: Espirito Santo, Minas Gerais, Rio de Janeiro und São Paulo. Dort findet man die grössten Städte des Landes - aber auch die grössten sozialen Kontraste und entsprechenden Probleme für die ärmere Bevölkerung: Unter den marmornen Bögen der Büropaläste, in São Paulo zum Beispiel, recken sich dürre Hände bittend dem Besucher entgegen, während auf den Dächern Helikopter die fürstlich verdienenden Wirtschaftsbosse zum Mittagessen abholen. In Rio de Janeiro klebt das Elend in Hundehütten gleichenden Baracken und Buden an den die Stadt einrahmenden Felswänden, den Favelas. Politische Misswirtschaft, Korruption, das enorme Wachstum der Bevölkerung und deren versäumte Erziehung und Bildung in der Vergangenheit, haben die Probleme vertieft und die Fronten verschärft.
Der Südosten ist aber auch die am höchsten entwickelte Region Brasiliens - mit der fortschrittlichsten Technik und mit der grössten Bevölkerungsdichte (ca. 73 Millionen Einwohner) - das sind 78,09 Bewohner pro km2. Die Fläche dieser Region beträgt 927.286,2 km2, das sind 10,9% des brasilianischen Territoriums. Die mittlere Temperatur in der Südost-Region liegt bei 22 Grad C.
Der grösste Urbanisations-Index, die grösste Industrie-Konzentration, der grösste Energieverbrauch des Landes, aber auch die grössten Steuereinnahmen, die meisten Universitäten, Ausbildungsstätten und Forschungszentren, das best organisierteste Verkehrs- und Transportnetz, die meist frequentierten Häfen und Flughäfen, eine Landwirtschaft, die im Land an erster Stelle steht, und ein gigantischer Dienstleistungssektor, der mit dem umfangreichsten Handel des Landes verwoben ist - das sind einige Superlativen des brasilianischen Südostens.
Er ist der grösste Produzent von Kaffee, Zuckerrohr und Orangen, und er hat den grössten Rinderbestand, sowie die grösste Produktion an Milch und Milcherzeugnissen (Minas Gerais). Bewässert vom Netz des Rio Paraná und dem des Rio São Francisco, verfügt die Region über eine Reihe von Wasserkraftwerken, wie Três Marias, am Rio São Francisco und Furnas, am Rio Grande, in Minas Gerais, und der Insel Ilha Solteira, in São Paulo.
Darüber hinaus ist der Südosten reich an Bodenschätzen, besonders im Bundesstaat Minas Gerais, wo man Eisen, Mangan, Bauxit und Gold abbaut. Das grösste brasilianische Erdölvorkommen befindet sich in dem Gebiet von Campos, im Bundesstaat Rio de Janeiro - hier werden mehr als die Hälfte des brasilianischen Erdöls gefördert.
Das Relief des Südostens wird beherrscht von Hochebenen, von denen mehr als die Hälfte über 500 m liegt. Eine Region, in der polare Luftmassen auf tropische treffen und abwechselnd das Klima bestimmen. Deshalb sind sogenannte Kaltluftfronten, besonders während des Winters (Juni-August) in dieser Region häufig, und vereinzelte Frosteinbrüche können verheerende Schäden in der Landwirtschaft verursachen.
Die Bevölkerung setzt sich aus italienischen, portugiesischen, spanischen, deutschen und japanischen Emigranten zusammen - und vielen, vielen Nordost-Flüchtlingen, die auf der Suche nach besseren Lebensbedingungen in die Grossstädte abgewandert sind, wo die meisten die Favela (=Slums)-Kolonien vergrössert haben.
Als Besucher hat man im brasilianischen Südosten zweifellos die reichste Auswahl an Dienstleistungen für kreative Reiseerlebnisse: ein dichtes Netz von Spitzen-Gastronomie und -Hotellerie, Führungen in allen Sprachen und beste Transportmöglichkeiten. Kulturell braucht man hier keine Vergleiche mit der Weltklasse zu scheuen, und für Sportbegeisterte gibt es fast alles, was deren Herz begehren sollte - oder aushält. Die einzigartige Mischung von typisch brasilianischen Kontrasten kommt in dieser Region am deutlichsten zur Geltung. Fast alles, was es in Brasilien gibt, findet man auch hier im Südosten, mitgebracht von den Zugewanderten: ihre Kultur, ihre Kunst, ihre Folklore, ihre Musik und ihre Küche - oder als Geschenk der Natur: Sonne, Strände, Berge, Atlantischer Regenwald, Wasserfälle und Höhlen. Und, nicht zu vergessen, die Kontraste, die von der Geschichte dazu beigesteuert werden: die kolonialen Städtchen mit ihren barocken Kunstschätzen und den Remineszensen grosser brasilianischer Künstler.

>> Golfplätze im Südosten

Herzlichen Dank zur Verfügungstellung des Bild- und Textmaterial an das Brasilienportal by sabiá brasilinfo, weitere Informationen finden sie auf dessen Seite www.brasilienportal.ch.

© 2013 TeamTours - Travelling in Brasilien | Joomla Template by vonfio.de | Impressum | AGB's