News von teamtoursbrasil

  

FacebookTwitterGoogle BookmarksLinkedinRSS Feed

 

Kindern eine Kindheit - auch in Brasilien

 

 

Proud member of:

 

Member of IAGTO

 

 

Brazil Golf Tourism

 

 

Brasil Turismo

 




Brasiliens Natur- und Tierparadies

 

Diese im Herzen Südamerikas gelegene Region umfasst die Bundesstaaten von Goiás, Mato Grosso, und Mato Grosso do Sul. Von Goiás hat sich der Expräsident Juscelino Kubitschek, im Jahr 1956 den neuen Regierungsdistrikt und die Hauptstadt Brasília abgezwackt, die heute innerhalb des Bundesstaates Goiás, knapp 10% der Fläche beanspruchen. In Anerkennung ihres avantgardistischen städtebaulichen Konzepts wurde Brasília am 7. September 1987 von der UNESCO in den Stand eines "Weltkulturdenkmals der Menschheit" erhoben. Sie ist die einzige Stadt des 20. Jahrhunderts mit diesem Prädikat!
Die überraschenden Kontraste Brasiliens erfahren hier im Mittelwesten eher noch eine Steigerung. Zum Beispiel dann, wenn man von der hypermodernen Hauptstadt Brasília ins Tierparadies Pantanal hinüberfliegt. In dieser Urnaturlandschaft glaubt man sich auf einem anderen Planeten - die vielen Tiere in der Luft, auf dem Land und im Wasser, denen man hier in freier Wildbahn und am helllichten Tag begegnet, versetzen einen in eine Art paradiesischen Traum, in dem man als Adam und Eva noch mit den Tieren sprechen konnte. Und noch grösser wird der Kontrast, mit einem Besuch im "Nationalpark der Indianer vom Xingú" - vom 21. Jahrhundert direkt in die Steinzeit sozusagen (allerdings braucht man dazu eine Sondergenehmigung der Indianerbehörde). Mit ein bisschen Glück kann man auch in Brasília die Ureinwohner in den Ministerien ein und ausgehen sehen - mit Federschmuck und in voller Kriegsbemalung - um so ihren Anliegen den würdigen Nachdruck zu verleihen. "Indianer in Kriegsbemalung vor einem Regierungspalast in Brasília" - ist das genug Kontrast für Ihren Geschmack?
Der Mittelwesten ist relativ dünn besiedelt - die Statistik gibt eine demografische Dichte von 7,2 Bewohner/ km2 an. Aber das ist eben nur Durchschnitts-Statistik. In der Hauptstadt von Mato Grosso, Cuiabá, zum Beispiel, hat man eine Bevölkerungsdichte von 100 Einwohnern pro km2, während man im Landesinnern eher von einer demografischen Ausdünnung sprechen kann - mit 2 Bewohnern pro km2! Die wilden Tiere sind hier noch weit in der Überzahl - auch die halbwilden Haustiere - allen voran die Rinder. Der Mittelwesten hat ca. 12 Millionen Einwohner und eine Rinderherde von 56 Millionen Stück - rund 5 Tiere pro Einwohner. Hier grast Brasiliens wertvollstes Export-Rindfleisch.
Es hat lange gedauert, bis Touristen aus dem Ausland auch den Mittelwesten Brasiliens etwas zögernd betreten haben.
Das Pantanal mit seinen registrierten 690 Vogelarten, 90 Säugetierarten, 110 Reptilienarten und 260 Fischarten, hat diesen Durchbruch nach Jahren der Bewerbung endlich geschafft. Inzwischen sind unter den Besuchern des Gebiets mehr Ausländer als Einheimische, welche die rustikalen Unterkünfte spezialisierter Lodges nutzen, um mit versierten Führern auf Beobachtungs-Touren die artenreiche Fauna kennen zu lernen.

>> Golfplätze im Mittelwesten


Herzlichen Dank zur Verfügungstellung des Bild- und Textmaterial an das Brasilienportal by sabiá brasilinfo, weitere Informationen finden sie auf dessen Seite www.brasilienportal.ch.

© 2013 TeamTours - Travelling in Brasilien | Joomla Template by vonfio.de | Impressum | AGB's